Besucher: Heute 111 , Woche 111 , Monat 1546 , Insgesamt 144978

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Wir rufen alle Interessierten zur Mitarbeit auf, sollten Sie interessante Beobachtungen bei den Weißstörchen gemacht haben,
so schicken Sie uns eine E-Mail. Wir werden versuchen sie hier schnellstmöglich zu veröffentlichen,
als Information für alle interessierten Storchenfreunde.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, oder für den Schutz und Erhalt unserer Störche Spenden möchten,
so können Sie das hier per PayPal o.ä. tun, oder wenden sie sich ans Coreteam.

Unter dem Menüpunkt "Horstübersicht" ist eine Bildergallerie zu sehen. In diese werden in der nächsten Zeit interessante Bilder von unseren
Weißstörchen einfliessen. Sollte jemand selbst aufgenommene Bilder haben, die er interessant findet, so kann er sich gern ans Coreteam wenden.
Er bekommt eine Info mit einer E-Mail Adresse wo er die Bilder hinschicken kann. Wir werden sie nach Überprüfung,
wenn von allgemeinen Interesse, hier veröffentlichen.

Team Sachsenstorch


Werden Nilgänse eine Gefahr für unsere Störche ?
Immer wieder versuchen Nilgänse Storchennester als Brutplatz zu nutzen.
Wie hier in Frohburg, bleibt zu hoffen, dass die Störche bald kommen und dem Spuk ein Ende setzen. -> Video
NilGans

Schön das der Erste nun da war, zu beachten Ring ganz unten am linken Fuß.
Storch1

Klaus Döge
Coreteam


17.Februar 2019                                    Brutstörchin in Löbnitz eingetroffen

Nach Info von Herrn Ehlers ist auch in Löbnitz  bei Bad Düben die  Brutstörchin eingetroffen ,welche 2006 in  Mingolsgeim/ Baden Würtemberg beringt wurde und bereits seit 2010 alljährlich in Löbnitz  brütet.

Der Frohburger Storch ist jetzt nach Syhra umgezogen  ,was darauf hindeutet , das es sich um den  langjährigen Brutstorch aus Penna bei Rochlitz handelt, welcher in den letzten Jahren immer sehr zeitig zu uns zurück gekehrt ist. 

In Thüringen sind  in der vergangenen Woche bereits mehrere Nester von Storchenpaaren besetzt worden ,berichtete der Landesbetreuer Herr Schmidt in der Thüringer Pressse.

Eines von fünf Breitunger Paaren  hat wie schon in den letzten beiden Jahren sogar  wieder überwintert . Der am Fuß beringte männliche Storch  von der 28 m hohen Arkadeesse in Breitungen ,welcher 2004 in Schönebeck beringt wurde, war von 2008 bis 2012 Brutstorch in Kleinbothen.

Anfang Juni 2012 lagen die beiden Nestlinge plötzlich tot unter dem Horst und das Paar schien sich danach irgendwie verstritten zu haben...

Foto - H1866 2012 in Kleinbothen mit Partnerin 

IMG 6063

2013 kam der männliche beringte Storch nicht mehr zurück nach Kleinbothen ... er wurde vom Thüringer Landesbetreuer Herrn Schmidt in Breitungen anhand des Ringes wieder entdeckt... 

H1866 mit neuer unberingter  Partnerin  auf  der Arkadeesse in Breitungen (2016) Fotos unterhalb 

DSC05713

DSC05686

...2013  ist  H1866 dann im ausgehenden Winter in Thüringen gesichtet worden und dort geblieben und hat sich dann mit einer neuen Partnerin zusammengetan, welche vor 3 Jahren  eine Beinverletzung erlitten hat und seitdem sichtlich gehbehindert ist. Das  Männchen ist seitdem immer bei seinem Weibchen geblieben und hat mit Ihm zusammen  bereits das 3.Jahr  in Thüringen überwintert. Da das Weibchen auch bei der Nahrungssuche eingeschränkt ist übernimmt das beringte Männchen auch einen Großteil der Nahrungsbeschaffung bei der Jungenaufzucht.

Interessanterweise hat sich ein Nachkömmling des Paares aus 2014  in Frohse bei Schönebeck angesiedelt und brütet seit 2017  in der Brutheimat seines  "Vaters".

Storchennest in Frohse bei Schönebeck 2017

DSC07476

Frohse 2017

HM974 Frohse Schönebeck 26.05.2017

Foto - Nachkomme von H1866 aus Breitungen in Frohse

coreteam sachsenstorch

(Fotos Archiv )


11.Februar 2019                                    Der 1. Storch ist am 09.Februar in Frohburg gesichtet worden 

Von unserem  Geithainer Kreisbetreuer Jens Frank kam gestern die Nachricht das der 1. Storch in  Frohburg gesichtet worden ist. Ob es der beringte langjährige Syhraer Brutstorch ist welcher in den letzten Jahren fast immer als erster Rückkehrer und fast immer zuerst in Frohburg  beobachtet wurde werden wir bald erfahren. 

In den Storchennews von Petra Meyer konnte am unter anderem erahren, das  bereits in der vergangenen Woche ein großer Trupp von ca. 1500 Weißstörchen auf dem Zug südlich von Lyon in Frankreich gesehen wurde .                                                                                                                                                                                                               

Aus den verschiedensten Orten und Regionen in den Westlichen Bundesländern wurde in den letzten Tagen in der Presse über die ersten besetzten Storchennester berichtet.

Auf der Loburger Homepage hat Storchenfreundin Petra Meyer ausführlich über die Zugwege  des westziehenden  Senderstorches "Jonas" berichtet.
Siehe -> die-reise-von-jonas-2017-2018

Die meißten Loburger und  Nabu Senderstörche befinden sich laut Homepages  noch  südlich der Sahara in Afrika .

"Michael"und "Rolando" begeben sich vermutlich aber so  langsam auf den Rückweg nach Osten  um dann nach Norden zu steuern war weiter zu lesen...

Wir berichten weiter und freuen uns über Ihre Beobachtungen und Meldungen .

coreteam Sachsenstorch 


03.Februar 2019                                              Erstablesung nach 19 Jahren !

In der vergangenen Woche erreichte uns von der Vogelwarte Hiddensee die Meldung das ein 1999 in Pressel bei Bad Düben von Dietmar Heyder beringter Jungstorch im vergangenen Jahr erstmalig und als Brutstorch in Chörau bei Dessau abgelesen wurde !

Wo er sich die vielen Jahre unentdeckt  aufgehalten hat , wird uns leider für immer verborgen bleiben aber wir freuen uns natürlich sehr , das er nach so langer Zeit noch am Leben ist.

Bis ungefähr 2004 wurden die Storchenringe noch an den Füßen befestigt und sind daher schwer zu entdecken bzw. ablesbar gewesen.

Der Schornsteinhorst in Pressel ist übrigens schon einige Jahre nicht mehr besetzt . 2013 fand die letzte erfolgreiche Brut mit einem ausgeflogenen Jungvogel statt.(Foto)

Pressel 24.06.2013

Foto -Horst in Pressel 2013 

CoreteamSachsenstorch 

 


J2019

Das wünschen wir allen Storchenfreunden und Gästen unserer Sachsenstorch Seite.
Wie immer werden hier die neuesten Informationen und Bilder zu finden sein.

Coreteam Sachsenstorch


Aktuelles 2018 siehe Archiv 2018

Aktuelles 2017 siehe Archiv 2017

Aktuelles 2016 siehe Archiv 2016

Aktuelles 2015 siehe Archiv 2015

   
© Klaus Doege